Über die WRA

Das Ziel der im Jahr 2007 von Dr. Hans-Peter Wild gegründeten „WILD Rugby Academy – Stiftung zur Förderung des  Rugbysports“, ist es den Rugbysport in Deutschland zu fördern. Seit September 2014 ist die WILD Rugby Academy der Premium-Partner des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV) und unterstützt in diesem Rahmen die 7er und 15er Nationalmannschaften des DRV organisatorisch und finanziell.

Neben der Bereitstellung von Fitnesseinrichtungen und Trainingsequipment, stellt die WRA mit Kobus Potgieter und Pieter Jordaan auch die beiden aktuellen Nationaltrainer der deutschen 15er Nationalmannschaft. Doch nicht nur die 15er Nationalmannschaft profitiert vom Engagement der WRA. Auch der Aufnahme des 7er Rugbys ins olympische Programm trug die WILD Rugby Academy Rechnung. Mit Chad Shepherd war jahrelang ein weiterer erfahrenee WRA Coaches für die täglichen Trainings der deutschen 7er Nationalmannschaft im Leistungsstützpunkt in Heidelberg verantwortlich. Im Rahmen dieser Förderung erarbeiteten die Trainer der WILD Rugby Academy wesentliche Pläne für die Verbesserung der Skills, Fitness und Dynamik der deutschen Nationalspieler, um die Trainingsmethoden auf das Niveau der etablierten Nationen zu heben.

Durch Talentförderung und die Ausbildung von Trainern, möchte die WRA außerdem den Rugbysport in Deutschland in der Breite fördern und auch in Regionen bringen, in denen Rugby noch unbekannt ist. Zusätzlich möchte die WILD Rugby Academy mit Trainingseinheiten in Schulen den Kindern und Lehrern Rugby näherbringen und sie durch einfache Übungen mit den Grundregeln des Sports spielerisch vertraut machen. Außerdem werden Rugbyklubs in ganz Deutschland besucht, um Hilfestellung beim Aufbau von Jugendmannschaften zu leisten sowie Herren- und Frauenteams aus unterschiedlichsten Leistungsklassen zu fördern.

Wenn Sie Fragen haben oder möchten, dass wir in Ihrer Schule oder Ihrem Verein ein Training abhalten, kontaktieren Sie die Ansprechpartner der WRA, die Sie in der Rubrik „Kontakt“ hinterlegt finden. Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zusammenarbeit, um Rugby in Deutschland zu etablieren.